Die SPD im Gespräch

Am Mittwoch, den 11.10, 18:30-20:00 Uhr, kommt Dr. Matthias Miersch nach Buchholz in das Achat Plaza Hotel, Lindenstraße 21, und stellt sich zusammen mit den Landtagskandidaten Martin Gerdau und Hendrik Frese sowie der Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler den Fragen der Bürger.

Miersch ist MdB, Mitglied des SPD- Parteivorstandes, Sprecher der Parlamentariergruppe „Parlamentarische Linke“, Unterbezirksvorsitzender in Hannover, Mitglied im Bundestagsausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, um seine wichtigsten Funktionen zu nennen.

Dazu Martin Gerdau: „Wir möchten uns gerne zu den Themen Bildung, Umwelt und (soziale) Infrastruktur mit den Bürgerinnen und Bürgern austauschen und über unsere Schwerpunkte informieren. “

Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

AsF – Sommerfest 19.08.2017 Luhespielplatz Winsen

Sommer, Sonne, Familie

Am 19. August von 14 bis 18 Uhr steht der Luhespielplatz in Winsen ganz im Zeichen der Familie. Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im Landkreis Harburg lädt Bürgerinnen und Bürger zum großen Sommerfest mit Musik, Hüpfburg, Buttonmaschine, Kuchenbuffet und vielem mehr: Für jedes Alter ist garantiert etwas dabei. Die SPD-Kandidaten für die Bundestags- und Landtagswahlen stellen sich vor und freuen sich auf den lebhaften Austausch mit den Besuchern.

AsF-Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im Landkreis Harburg:

Britta Weimann b.weimann@spd-rosengarten.de

SPD-Flohmarkt am Sniers Hus



Die SPD Buchholz veranstaltet ihren beliebten Flohmarkt am Sonntag, den 13. August 2017 rund um das Sniers Hus (Zum Mühlenteich 3) in Seppensen.

Von 10 bis 16 Uhr können Schnäppchenjäger an den Ständen privater Anbieter stöbern und nach Herzenslust feilschen. Für Kaffee, Kuchen, Bratwurst/Vegetarisches und Getränke ist gesorgt.

Wer sich einen Stand sichern möchte, kann dies für 15,00 Euro tun. Die Gebühr reduziert sich durch das Mitbringen eines Kuchens um 5,00 Euro und um 10,00 Euro bei zwei Kuchen pro 3 Meter Standfläche. Anmeldungen können unter der Telefonnummer 04181/380381 durchgeführt werden.

Aufruf zur 1.Mai- Demonstration des DGB in Lüneburg Wir sind viele. Wir sind eins.

Foto: SPD Thomas Grambow

Liebe Genossinnen und Genossen,
wir rufen euch auf zur gemeinsamen Teilnahme an der Maidemonstration des DGB in Lüneburg.
Sozialdemokraten wissen, dass wir die vielen Ungerechten Dinge im Arbeitsleben nur im gemeinsamen Kampf und im Schulterschluss mit den Gewerkschaften überwinden können.

„Aufruf zur 1.Mai- Demonstration des DGB in Lüneburg Wir sind viele. Wir sind eins.“ weiterlesen

Neujahrempfang 2017: Den globalen Wandel gerecht gestalten!

Rund 200 Genossinnen und Genossen, sowie zahlreiche Gäste fanden sich heute Morgen zum Neujahrsempfang des SPD Unterbezirks (UB) Harburg im Alten Geidenhof in Hanstedt ein. Als Ehrengäste durfte der UB-Vorsitzende Thomas Grambow die Generalsekretärin der SPD, Katarina Barley, unsere Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler und unseren Abgeordneten im Europäischen Parlament, Bernd Lange, begrüßen.

Thomas Grambow stellte in seiner Begrüßung den Bedarf an bezahlbarem Wohnraum, sowie die Schaffung von wohnortnahen Arbeitsplätzen in unserem Landkreis besonders heraus. Svenja Stadler unterstrich, dass der aktuellen Generation von aktiven Politikern eine besondere Verantwortung zukomme. Sie müssten mit ihrem Engagement dafür kämpfen, dass freiheitliche, pluralistische und demokratische Lebensentwürfe mehrheitsfähig blieben. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag Tobias Handtke appellierte an die anwesenden politisch Handelnden nicht die einfache Sprache zu verlernen. „Wer nicht einfach und klar formulieren kann, der sollte sich fragen, ob ihm die beschrieben Zusammenhänge selbst klar sind.“, so Handtke.

Unsere Generalsekretärin Katarina Barley läutete mit ihrer Rede „2017 – Das Jahr der Entscheidungen“ den Auftakt zu den anstehenden Wahlkämpfen in Bund und im Land Niedersachsen ein. Sie warb für die Erkenntnis, dass sich globale Trends nicht allein in Deutschland stoppen ließen. Sie plädierte dafür die Herausforderungen anzunehmen und sie gerecht auszugestalten. Keine andere Partei in der politischen Landschaft der Bundesrepublik stünde so in der Tradition des gerechten Wandels wie die SPD.

Ein besonders emotionaler Moment wurde unserer langjährigen UB-Geschäftsführerin Monika Strecker zu teil, die sich über 17 Jahre mit außerordentlichem Einsatz für die Idee der Sozialdemokratie im Landkreis Harburg eingesetzt hat. Die anwesenden Genossinnen und Genossen würdigten Monikas Engagement und verabschiedeten sie mit minutenlangem Beifall. Ebenso herzlich wurde ihr Nachfolger, der neue Büroleiter Christian Schmidt, begrüßt.

 

 

Die neue Stadtratsfraktion stellt sich vor

Auf dem Infostand am vergangenen Samstag hat sich die SPD bei den Buchholzerinnen und Buchholzern für die Teilnahme an der Kommunalwahl bedankt. Die neuen Mitglieder der Stadtratsfraktion nutzten die Gelegenheit, um sich persönlich vorzustellen und mit Standbesuchern ins Gespräch zu kommen. Gleichzeitig informierte SPD über ihre nächsten Ziele für Buchholz:

– Bezahlbarer Wohnraum für Buchholz
– Den Mühlentunnel neu bauen
– Den Radverkehr stärken

Heiko Maas besucht Flüchtlingsunterkunft in der Bremer Straße

Die Anzahl neu registrierter Asylsuchender ist seit November 2015 Monat für Monat stark gesunken. Dennoch stehen insbesondere die Städte und Gemeinden weiterhin vor der großen Herausforderung der Integration von hier lebenden Flüchtlingen. Auf Initiative der Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler und des SPD Ortsvereins Buchholz besuchte Bundesjustizminister Heiko Maas am 28.07.2016 die Flüchtlingsunterkunft in der Bremer Straße, um sich selbst vor Ort einen Eindruck von der aktuellen Situation zu verschaffen. Heikos Besuch zu diesem bundes- wie kommunalpolitischen Schwerpunktthema bildet den Auftakt zum Kommunalwahlkampf der Buchholzer SPD.

Der Minister traf mit haupt- und ehrenamtlichen Helfern von Human Care und vom Buchholzer Verein „Bündnis für Flüchtlinge“ sowie Bewohnern der Unterkunft zusammen. An dem Termin nahmen außerdem der Buchholzer Bürgermeister Röhse, der erste Stadtrat Hirsch und der SPD-Vorsitzende Wolfgang Passig teil.

Insgesamt ist die Stimmung in Buchholz für Menschen anderer Kulturen freundlich und offen. „Dennoch können nicht alle Flüchtlinge aufgenommen werden, die nach Deutschland bzw. nach Buchholz kommen wollen.“, stellte Maas fest. Die hier bereits lebenden Flüchtlinge sollten aber möglichst zügig integriert werden. In diesem Zusammenhang wies der erste Stadtrat darauf hin, dass von der zugesagten finanziellen Förderung des Bundes bei der Stadt Buchholz bisher kein einziger Euro angekommen ist. Neben der ausbleibenden finanziellen Unterstützung sind nach Ansicht der Helfer die personellen und räumlichen Engpässe ein großes Problem bei der Arbeit mit den geflüchteten Menschen. Diese Einschätzung unterstützt die Buchholzer SPD und fordert in ihrem Wahlprogramm deshalb u.a. die Sozialarbeiterkapazitäten in den Flüchtlingsunterkünften aufzustocken und zusätzliche und geeignete Räumlichkeiten bereitzustellen.

Nach knapp anderthalb Stunden verabschiedete sich Heiko Maas aus Nordheidestadt – sichtlich nachdenklich und betroffen. „Es ist ein gutes Zeichen zu sehen, wie sehr Sie sich engagieren. Aber es macht mich nachdenklich, zu hören, wie viele Aufgaben die Bevölkerung übernimmt“, sagte er.

99 rote Luftballons über Neu Wulmstorf

Anlässlich des vom SPD Ortsverein Neu Wulmstorf mitorganisierten Heidelaufes 2016 haben sich unsere Jusos im Landkreis Harburg sich eine besondere Aktion für die kleinen Läuferinnen und Läufer einfallen lassen: Einen Luftballon Weitflug.

Jedes mitlaufende Kind bekam einen roten fliegenden Luftballon mit einem Kärtchen und seiner Anschrift darauf geschenkt. Kurz vor dem Start haben alle Kinder ihren Ballon in den Himmel steigen lassen. Sollte jemand einen der Ballons bzw. eines der Kärtchen finden, so kann er oder sie das Kärtchen an unser SPD Unterbezirksbüro senden (die Kärtchen sind bereits adressiert). Jeweils dem Absender und dem Finder am weitesten geflogenen Ballons winkt eine kleine Überraschung.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die vielen Helferinnen und Helfer des Heidelaufes für die tatkräftige Unterstützung und an das Orga-Team für dieses großartige und spaßige Event.