Zum Inhalt springen
Team SPD Foto: Frank Piwecki
Dargestellt sind sechs Sozialdemokrat*innen mit ihren Fahrrädern. Mit uns findet Buchholz Stadt!

1. Juli 2021: Wahlprogramm: Mobilität und Verkehr

Sich vor Wahlen politisch zu informieren ist nicht immer einfach, gerade für Berufstätige. Hier finden Sie schneller, was Sie suchen: Alles rund um's Thema "Wie komme ich effizient und möglichst umweltschonend von A nach B"

Mobilität

Buchholz ist in den letzten Jahrzehnten stark gewachsen, wobei leider nicht alle Verkehrsmittel genug bedacht worden sind. Um gleichwertige Möglichkeiten für die unterschiedlichen Fortbewegungsmittel zu schaffen, möchten wir die Stadt so umbauen, dass vielfältige Verkehrswege zur Verfügung stehen. Das obere Ziel dabei ist, die unterschiedlichen Verkehrsmittel im Sinne der Multimodalität zu verknüpfen, um den Menschen eine gute Fortbewegung zu ermöglichen. Angesichts der Umweltauswirkungen des motorisierten Individualverkehrs halten wir eine Mobilitätswende für notwendig. Für deren Umsetzung wollen wir Fußgänger, Fahrradfahrer und den öffentlichen Personennahverkehr in Buchholz fördern und die entsprechende Infrastruktur weiter ausbauen. Wir arbeiten darauf hin, attraktive Angebote zu schaffen, um den Menschen gute Alternativen zum Auto anzubieten.

Dargestellt ist eine Frau, die offenbar ihr öffentliches Verkehrsmittel verpasst hat. Sie schreibt eine SMS, um sich für ihre Verspätung zu entschuldigen.

Mit uns kommt der Bus endlich ins Rollen

Wir möchten den Stadtbus noch attraktiver machen, auf notwendige Bedürfnisse reagieren und besser auf die vorhandenen Kreislinien und den Metronom abstimmen, um mittelfristig vom eigenen Auto wegzukommen.

Wir setzen uns für eine engere Taktung und für einen größeren Zeitraum an Fahrzeiten ein, um auch allen Schichtarbeiterinnen und Schichtarbeitern gerecht zu werden. Außerdem soll das neue Gewerbegebiet TIP und das Neubaugebiet Buchholz 2025+ an den ÖPNV angeschlossen werden.

Mit uns endlich aufsatteln

Um mehr Menschen für Fahrräder zu begeistern und den Umstieg zu erleichtern, setzen wir uns für die Implementierung eines Stadtrades ein. Für diejenigen Buchholzerinnen und Buchholzer, die das Fahrrad bereits als vorrangiges Fortbewegungsmittel nutzen, schaffen wir mehr Fahrradparkplätze und -parkhäuser. Die vorhandenen Fahrradwege werden mit uns endlich saniert und sicherer gemacht. Außerdem setzen wir uns dafür ein, dass das Radverkehrsnetz unter anderem zu Velorouten ausgebaut wird, die mit Servicestationen für Fahrräder versehen werden.

Dargestellt ist eine überfüllte Zuggarage.

Mit uns endlich Zug um Zug voran

Wir werden das Pendeln mit dem Zug attraktiver und komfortabler gestalten. Hierfür verbessern wir die Aufenthaltsqualität durch ein ansprechendes Umfeld, Spielmöglichkeiten für Kinder, sowie Sitzgelegenheiten für Erwachsene.

Der Bahnhof wird mehr Fahrradabstellmöglichkeiten erhalten, die Zuwegungen beim Bahnhof besser und zuverlässiger gestaltet.

Wir setzen uns für die Aufnahme von Buchholz in die Zone C des HVV-Tarifs ein. So kann ein finanzieller Anreiz geschaffen werden, künftig die Bahn dem Auto vorzuziehen.

Mit uns endlich (zu Fuß) voranschreiten

Die Fußgänger werden mit uns nicht mehr die schwächsten Verkehrsteilnehmer sein und werden zukünftig von uns in allen Mobilitätsfragen konsequent mitbedacht. Die Fußwege werden ausgebaut und modernisiert. Sichere Straßenüberquerungsmöglichkeiten setzen wir in großer Anzahl um. Wir werden die Stadt barrierefrei gestalten. In Buchholz sorgen wir für genügend Sitzflächen, die in einem gepflegten Zustand gehalten werden.

Mit uns in Buchholz ein Mobilitätszentrum am Bahnhof entwickeln

Das Herzstück einer vernetzten Mobilität ist der Bahnhof mit einem neuen zentralen Busbahnhof, für den wir uns weiterhin einsetzen. Hinzu kommen Angebote für Carsharing, Leihräder und elektrobetriebene Mikrocars. Für die Realisierung der sogenannten Südtangente erhalten wir erhebliche Fördermittel aus dem Bundesprogramm “Stadtumbau West”.

Mit uns den Neubau des Mühlentunnels vorantreiben

Eine wichtige Verkehrsader für alle Verkehrsteilnehmer ist der einspurige Mühlentunnel, der dringend durch einen Neubau ersetzt werden muss. Als Schulweg stellt der Tunnel einen echten Gefahrenpunkt dar und für den ÖPNV sowie für Rettungsfahrzeuge ist der Tunnel ebenfalls nicht nutzbar.

In der Vergangenheit ist der durch die Stadt Buchholz veranlasste Neubau an den hohen Kosten gescheitert. Die Schadenslage und das Alter erfordern allerdings eine Erneuerung bis ca. 2035. Wir werden uns weiterhin aktiv für den Neubau des Mühlentunnels einsetzen.

SPD Flyer Mobilität Foto: itel, Hintergr. S. 2 F. Piwecki // alle Personen: J. Schierenbeck // Hintergr. u. Gestaltung: I. Brandes
Dargestellt ist ein SPD-Flyer, welcher die Punkte aus diesem Programm noch ein mal verkürzt wiedergibt. Man sieht mehrere engagierte Sozialdemokrat*innen.
Mobilität Foto: itel, Hintergr. S. 2 F. Piwecki // alle Personen: J. Schierenbeck // Hintergr. u. Gestaltung: I. Brandes
Dargestellt ist ein SPD-Flyer, der viele motivierte Kandidat*innen zeigt. Die Inhalte sind Kurzversionen dessen, was hier im Text dargestellt wurde.

Vorherige Meldung: Wahlprogramm: Soziales, Kultur und Stadtgesellschaft

Nächste Meldung: Wahlprogramm: Wohnen und Leben

Alle Meldungen