Zum Inhalt springen
KN2 Foto: Frank Piwecki

30. Januar 2024: Gedenktag der Opfer des Holocaust

Am vergangenen Samstag waren wir bei der Kranzniederlegung am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus und bei der anschließenden Veranstaltung des Buchholzer Kunstvereins "zerstörte Bilder - zerstörte Leben".....

Am vergangenen Samstag, waren wir bei der Kranzniederlegung vor dem Mahnmal der Opfer des Nationalsozialismus. Bewegende Reden, unter anderem von Herrn Bürgermeister Jan- Hendrik Röhse, sowie eine sehr scharfe, der Zeit angemessenen Rede von Wohn- und Ferienheim Heideruh e.V., waren des Tages angemessen und zeigen, wie wichtig unser Engagement, gerade dieser Tage, gegen Rechtsextremismus ist.

Am Abend war dann im AEG die Veranstaltung des Kunstverein Buchholz Nordheide e. V., unter dem Titel "zerstörte Bilder - zerstörte Kunst", die eindrucksvoll anhand von einzelnen Biographien zeigte, wie einschränkend und am Ende vernichtend der Nationalsozialismus in Deutschland und Europa wütete.

KV1 Foto: Julian Werner
KV2 Foto: Julian Werner
KV2 Foto: Julian Werner

Vorherige Meldung: Für Demokratie, gegen Rechtsextremismus

Alle Meldungen